Direkt zum Inhalt

Die aktuelle Ausgabe Nr. 130 - jetzt zum Download

Druckversion
Democratia, quo vadis? Wie wir unsere Demokratie schützen und pflegen.
Dienstag, 21. Dezember 2021

Liebe Leser*innen,

die neue Ausgabe der diesseits beleuchtet den Zustand unserer Demokratie und fragt, was wir tun können (und müssen), um dieses System aufrechtzuerhalten, zu fördern und zu verteidigen.

"Demokratie ist kein selbstverständliches Gut", schreibt Christiane Friedrich, Vorstandsmitglied des HVD Bundesverbandes, im Editorial. Und weiter: "Auch in einem demokratischen Staat wie in der Bundesrepublik Deutschland muss jede*r Einzelne dafür einstehen. Es reicht nicht, nur die angenehmen Seiten der bestehenden Demokratie zu genießen, aber ansonsten nichts aktiv für ihren Erhalt zu tun. Auch hier heißt es aktiv zu handeln, vehement einzutreten, wenn Demokratie angegriffen oder gar geschädigt wird."

Wie sehen konstruktive Räume für den demokratischen Diskurs aus? Wie gefährlich sind Fake News für unsere Demokratie? Und wie gestaltet sich demokratische Teilhabe für junge Menschen? In der neuen Doppelausgabe betrachten wir das Thema Demokratie aus verschiedenen Blickwinkeln und fragen auch nach der besonderen Verantwortung von uns Humanist*innen, um Demokratie zu schützen und zu pflegen. 

Sie können die vollständige Ausgabe hier kostenlos als PDF herunterladen (in geringer Auflösung).

Sie wollen die diesseits als Printmagazin oder im Abo lesen? Dann senden Sie einfach eine Anfrage an abo@diesseits.de.

Wir freuen uns natürlich über Ihre Spende!

Spendenkonto: HVD Bundesverband, Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE41 1002 0500 0003 3271 01, BIC: BFSWDE33BER

VorschauAnhangGröße
Diesseits 130 LoRes.pdf3.86 MB